Navigationsmenü+

Oldtimer Messe Tulln 2014

„Wien, Gemeindebau 5:45 Uhr morgens…
Papa hat die Johnny im Aschenbecher am Balkon zerdrückt  und unten in der Gasse steht fertig gepackt unser Ford!

Ich und mein Bruder sind endlich froh, dass die Ferien begonnen haben, denn nun können wir endlich mit  unserem Fußball zu unseren Freunden auf ein Kickerl im Hof.
Aber nicht heute, denn wir machen uns jetzt auf den Weg in den Urlaub!

Ab geht’s mit Oma im Gepäck und mit meiner neuen Taucherbrille in Richtung Italien! 

Wie mein Papa immer sagt: „Gen – Italien“?
Warum er immer lachte, wenn er dass sagte, verstand ich erst viel später…

Mama freut sich auf eine neue Lederjacke, auch wenn sie nicht echt sein sollte: Hauptsache günstig!
Der Papa freut sich auf gutes Essen und wir auf den Sandstrand denn Papa hat uns versprochen, wir können uns durch den Sand bis nach China graben, um dort Sandburgen zu bauen!!“

Dieses Jahr versuchten wir die Lebensart einer ganzen Generation mit unserer KFZ-historischen Alltagsszene einzufangen.

Ein kleiner, aber wahrlich gelungener Ausschnitt für all jene, die sich daran erinnern möchten – ob als Fahrer, als Beifahrer, als Kind, als Oma auf der Rückbank oder als Mutter, die sich gequält um alle gekümmert hat und daran wie sich am Ende alle auf ein bisschen Urlaub freuten.

Ausgestellt:

Ford Anglia 105E Kombi, ein ungewöhnlich kleiner Lastesel seiner Zeit, der damals schon seinen niedlichen Charme nicht verbergen konnte. Ein Anglia 101 E, wie ein Erbstück vom Großvater, der als Geschenk zur Matura in die Geschichte einging.

Und ein hübscher 17M P3, immer noch ein stolzes Stück den vielleicht der Herr Schuldirektor mit Stolz gefahren ist.

Weiter vorne im Stau auf der 17er Richtung Süden: ein Weltkugeltaunus, bei dem schon die Tatsache begeistert, dass dieser so genannt wird weil er eine Weltkugel an der Front trägt – vielleicht auch um eben diese zu erobern?

Genau das war das Stichwort: Einfach hinaus in die Welt!!
Und wie sagte mein Vater immer: „Hauptsache unser Ford hält durch!“

Dankeschön:

An alle unsere lieben Clubkollegen für Ihre tatkräftige Unterstützung – nicht nur beim Aufbau und den unzähligen Stunden, die wir dafür gebraucht haben, sondern auch für das mit Rat und Tat zur Verfügung stehen an beiden Messetagen!
Besonders Danken möchten wir  nochmal unseren Peppi`s ( mit dem Anglia 101E und Anglia Kombi 105E), Monika, die im Stil der 50/60er Jahre auch ein Tänzchen mit unserem Roman wagte (der mit seinem unverwechselbar Stil die Zeit am Clubstand zurück drehte und die passende und legendäre Musik der Jahrzehnte mit seinen Plattenspieler abspielte), Vernon der seinen wunderschönen Taunus 17M Super das erste Mal auf der Messe ausstellte, Michi, Fritz und Peppi für ihre 10jährige Unterstützung im Club, sowie allen Mitgliedern, die uns in diesen Tagen mit Ihrem Einsatz zu einem immer weiter wachsenden und angesehenem Club in der Oldtimerszene machten und uns mit ihren für FORD Oldtimer schlagenden Herzen unterstützen.

 

IHR SEIT EINFACH DIE BESTEN, DENN NUR DURCH EUCH SIND WIR ALLE EIN WAHRER CLUB!!!!

 

Text und Bild: Heinz